04.01.2018

Zeilsheim holt Marvin Akkus-Rodriguez

Verbandsliga Mitte: Weiterer Zugang geplant

Marvin Akkus Rodriguez (links) wechselt von Borussia Fulda nach Zeilsheim. Foto: Charlie Rolff

Der SV Zeilsheim hat den nächsten Winterneuzugang unter Dach und Fach gebracht und Marvin-Akkus-Rodriguez vom Hessenligisten Borussia Fulda verpflichtet. Der ehemalige Jugendspieler kehrt aus Osthessen ins Rhein-Main-Gebiet zurück und soll die Offensive des derzeitigen Vierten der Verbandsliga Mitte verstärken. Damit sind die Planungen aber noch nicht abgeschlossen. Laut Trainer Sascha Amstätter befindet sich der Verein in weiteren Gesprächen.

Akkus-Rodriguez ist nach Kaan Köksal (Hanauer SC) der zweite Zugang in der Pause. Der 19-Jährige wurde in der Jugend von Kickers Offenbach ausgebildet und hatte sich vor dieser Spielzeit Borussia Fulda angeschlossen. Dort kam er aber nur in drei Partien zum Einsatz und hat seinen Vertrag im Dezember aufgelöst. "Ich habe mich schon im Sommer mit ihm beschäftigt und als klar war, dass er Borussia verlässt, habe ich ihn wieder kontaktiert", erklärt Amstätter.

"Wir freuen uns, dass jetzt bei uns ist und erhoffen uns mehr Torgefahr. Für Marvin ist es erstmal wichtig, dass er die Erfahrungen, die er in einer sehr qualifizierten Mannschaft im Trainingsbetrieb gesammelt hat, bei uns zeigen kann", so der SVZ-Trainer, der darauf hinweist, dass nach den langfristigen Ausfällen von Kokolu Baku, der mit einer Knieverletzung für den Rest der Saison nicht zur Verfügung stehen wird und Kibundila Mbaluku, der sich im letzten Spiel gegen SF/BG Marburg einen Riss der Patellasehne zugezogen hat, akuter Handlungsbedarf bestand. Zudem war ja auch Köksal nach seiner kurzfristigen Rückkehr nach Hanau im August weggefallen. "Kaan ersetzt sich jetzt selber", sagt Amstätter.

Damit sind die Planungen im Winter aber noch nicht abgeschlossen. "Wir befinden uns noch in Gesprächen mit einem Spieler und stehen kurz vor dem Abschluss", hofft Amstätter, in der kommenden Woche Vollzug vermelden zu können. "Wir müssen die verletzten Spieler ersetzen." Verlassen hat die Zeilsheimer hingegen niemand. "Wer wenig Spieler hat, kann auch keinen abgeben", sagt der Coach.

Autor: Daniel Bolz

Kommentieren

Vermarktung: