13.11.2017

Türkgücü Frankfurt zahlt heute

Kreisliga A: Versäumte Platzkostenrechnung verursachte Spielsperre

Foto: Charlie Rolff

Am vergangenen Wochenende mussten drei Vereine im Kreis Frankfurt mit ihren Mannschaften in die Röhre schauen. Der TSKV Türkgücü aus der Kreisliga A Frankfurt Nordwest, der FFC Victoria von 2012 aus der Kreisliga A Frankfurt Südost sowie der SV Mosaik aus der Kreisliga B Frankfurt Gruppe 1 durften mit ihren beiden Seniorenmannschaften nicht antreten.

Bitter vor allem für Türkgücü Frankfurt, die sich in der A-Klasse Nordwest einen Dreikampf mit dem FC Maroc und dem SV 07 Heddernheim um den Aufstieg in die Kreisoberliga liefern. Am Sonntag wäre es zum Verfolgerduell mit dem FC Maroc gekommen. Mit einem Sieg hätte der türkische Klub die Marokkaner in der Tabelle überholt. Doch stattdessen bekam Maroc die drei Punkte kampflos serviert und setzte sich an die Tabellenspitze, weil das Spiel des SVH wegen der schlechten Witterung ausfiel und erst am Donnerstag gedreht nachgeholt wird. Doch warum durfte Türkgücü nicht antreten?

Es geht um die Platznutzungsgebühren, die vom Sportamt der Stadt Frankfurt für die Benutzung einer Sportanlage in Rechnung gestellt werden. Wie so viele Sportanlagen ist auch der von Türkgücü benutzte Sportplatz an der Sondershausenstraße im Gallusviertel doppelt belegt. Neben Türkgücü spielt hier auch der Kreisoberligist SG Westend. Wir haben Erdal Kadimli vom Spielausschuss von Türkgücü kontaktiert und nach den Gründen für die Spielsperre gefragt. "Wir haben es schlichtweg versäumt, die Platzkosten zu bezahlen. Unsere Kassen sind voll, aber der Bescheid lag im Postfach und wir haben ihn einfach übersehen", erklärt der Funktionär das folgenschwere Malheur.

Auch Victoria und Mosaik stehen beim Sportamt in der Kreide

"Nun waren wir leider für das Spitzenspiel gegen Maroc gesperrt und da müssen wir jetzt durch", bedauert Kadimli den internen Kommunikationsfehler. Es sei auch nicht möglich gewesen am Wochenende zu bezahlen, weil das nur innerhalb der Geschäftszeiten möglich sei. "Wir können leider erst am Montag zahlen und das werden wir auch tun", versicherte Kadimli am Wochenende. Sollte das Geld am heutigen Montag beim Sportamt eingehen, würde die Sperre umgehend wieder aufgehoben werden und Türkgücü könnte am kommenden Sonntag beim VfR Bockenheim wieder auf Punktejagd gehen. Ebenfalls mit 3:0 Toren gewertet wurde das Meisterschaftsspiel der Südost-Gruppe zwischen dem VfL Germania 94 und dem FFC Victoria 2012.

Der sich aus der aktiven Fanszene der Frankfurter Eintracht rekrutierende Verein stand am Wochende noch für die Benutzung der Sportanlage an der Heinrich-Seligerstraße in Niederrad beim Sportamt in der Kreide. Solange der Klub den Verpflichtungen gegenüber der Behörde nicht nachkommt, bleiben die Sportanlagen für die Victorianer tabu. Das gleiche gilt für den in Praunheim ansässigen B-Ligisten SV Mosaik, dessen Rechnung an das Sportamt genausowenig beglichen wurde. Deswegen wurde auch das Meisterschaftsspiel gegen den SV Eritrea mit 0:3 gewertet.

Autor: Pedro Acebes

Kommentieren

Vermarktung: