16.06.2017

Schick: "Die Mannschaft besteht zu 90 Prozent aus Langener Jungs"

Gruppenliga Frankfurt Ost: Planungen des Aufsteigers laufen

Der 1.FC Langen feiert den Aufstieg in die Gruppenliga Frankfurt Ost. Foto: Steffen Turban

Im Nachsitzen hat der 1.FC Langen den Aufstieg in die Gruppenliga Frankfurt Ost geschafft. Der Tabellenzweite der Kreisoberliga Offenbach konnte sich in der Aufstiegsrunde gegen Germania Niederrodenbach (2:1, 4:0) und den FSV Bad Orb (3:2) durchsetzen. Nach den anschließenden Feierlichkeiten laufen derzeit die Planungen für die neue Runde.

Bei der Aufstiegsparty hat sich laut Spielaauschuss Waldemar Schick besonders der scheidende Kapitän Torsten Feldscher als "Feierbiest" hervor getan. Feldscher wird Langen aus beruflichen und privaten Gründen verlassen und in seine Heimat zurückkehren. "Wir sind nach dem Spiel noch zwei Stunden in Hochstadt geblieben und dann mit vorher organisierten Bussen und einem Autokorso durch Langen zu uns ins Sportlerheim und haben dort gemeinsam mit der zweiten Mannschaft, die ebenfalls aufgestiegen ist, gefeiert. Torsten hat sich sogar eine Glatze rasieren lassen. Die letzten sind so gegen fünf Uhr morgen nach Hause. Es war eine saugeile Feier", berichtet Schick von einer gelungenen Party.

Dabei war der Aufstieg keinesfalls geplant. "Wir sind eigentlich relativ entspannt in die Saison gegangen und haben unserer jungen Truppe den Aufstieg nicht unbedingt zugetraut. Vor der Saison haben wir einen Umbruch vollzogen und für den Neuaufbau unsere Jungs von anderen Vereinen zurückgeholt. Die Mannschaft besteht zu 90 Prozent aus Langener Jungs.", sagt Schick nicht ohne Stolz.

Einen großen Anteil am Erfolg des Vereins trägt Übungsleiter Murat Kilinc, der gemeinsam mit seinem Co-Trainer Pino Viola die Geschicke der Langener leitet. Seit der Saison 2014/15 ist Kilinc jetzt an der Berliner Allee tätig und führte die Mannschaft gleich in seiner ersten Spielzeit zur Meisterschaft in der A-Liga Offenbach West. Nun folgte also der zweite Aufstieg seiner Amtszeit. "Wir haben einen guten Trainer geholt", ist Schick vom Erfolgscoach angetan.

Planungen laufen

Neben Kapitän Feldscher müssen die Langener in der nächsten Spielzeit auch auf Martin Simo verzichten. Der Keeper stand in der vergangenen Spielzeit 17 Mal für den 1.FC zwischen den Pfosten und wechselte sich mit Faruk Duman im Kasten ab. Er wechselt zu Kreisoberligist TSG Neu-Isenburg.

Auf der Zugangsseite hat sich bislang noch nichts getan. "Wir sind derzeit mit einigen Spielern in Gesprächen, aber zu vermelden gibt es noch nichts." Den Großteil des Kaders soll aber die Truppe bilden, die in diesem Jahr so erfolgreich war. "Beim Neuaufbau haben wir nicht nur für eine Saison geplant. Es sollen aber noch drei bis vier neue Leute geholt werden", gibt Schick einen Einblick in die Planungen des Aufsteigers.

Autor: Daniel Bolz

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema