03.01.2018

Samir El Fahfouhy hat sich in der Startelf etabliert

Hessenliga: Griesheims Nachwuchsspieler überzeugt

Samir El Fahfouhy ist mit seiner Leistung in der Hinrunde zufrieden. Foto: Thomas Zöller

Griesheims Trainer Peter Seitel bezeichnet den 19-Jährigen als "Rohdiamanten", was Samir El Fahfouhy schmeichelt. Für den Rechtsfuß lief es im bisherigen Saisonverlauf auch ziemlich gut. In 19 der 20 Saisonspiele lief der Mittelfeldspieler von Beginn an auf.

In der Jugend trug Samir El Fahfouhy das Trikot von Viktoria Griesheim und dem SV Darmstadt 98. Auch in der vergangenen Spielzeit stand der Offensivspieler für die Griesheimer auf dem Platz. Zur aktuellen Runde wurde El Fahfouhy von seinem ehemaligen Trainer, Suat Türker, in die erste Mannschaft hochgezogen. "Ich habe gar nicht damit gerechnet, aber ich denke, ich habe meine Sache gut gemacht", so der 19-Jährige, der in jeder seiner 19 Hessenliga-Partien über 90 Minuten spielen durfte. Sein aktueller Trainer, Peter Seitel, konnte das nur bestätigen und fügte an: "Er ist ein absoluter Rohdiamant."

Solche Aussagen ehren den Rechtsfuß, der aufgrund der Schule und seiner Familie immer in Darmstadt und Griesheim Fußball spielen wollte. Dass es nun auch schon im Seniorenbereich geklappt hat, freut El Fahfouhy besonders. "Ich bin begeistert, dass ich so oft spiele", sagt der 19-Jährige, der mit seiner Leistung zufrieden ist. Zum Saisonauftakt war El Fahfouhy nervös, schaltete aber nach ein paar Minuten ab. "Ich war im Nachhinein froh, dass es so gut gelaufen ist und nach fünf bis sechs Spielen war es mein Anspruch weiter von Beginn an zu spielen", erzählt der Mittelfeldspieler von seinen ersten Erfahrungen.

Auch sein erstes Tor durfte El Fahfouhy in dieser Runde schon bejubeln. Beim 5:0-Erfolg gegen den FC Ederbergland steuerte er einen Treffer bei, über den sich der Schüler innerlich gefreut hat, "wie ein kleines Kind". Auch in der Rückrunde möchte El Fahfouhy deshalb zeigen, was er kann um weiterhin jedes Spiel von Beginn an auf dem Platz zu stehen. Dafür schaut er sich auch manche Tricks von den älteren Spielern ab, denn der 19-Jährige weiß, dass ihm noch die Erfahrung fehlt, die manch einer seiner Mitspieler schon hat: "Ich passe mich schnell an und denke, dass ich vom Niveau her bald auf der gleichen Ebene sein werde."

Die Hessenliga könnte allerdings noch nicht das Ende seiner fußballerischen Laufbahn sein, da El Fahfouhy mit 19 Jahren gerade mal am Anfang steht. "Es ist noch Luft nach oben und es wäre der Lohn für die harte Arbeit, aber ich weiß, dass es nicht von alleine klappt", so El Fahfouhy, der mit dem Gedanken, irgendwann einmal höher aufzulaufen, schon gespielt hat. Doch erst mal möchte der Mittelfeldspieler mit Griesheim eine erfolgreiche Rückrunde spielen, um den Klassenerhalt in der Hessenliga verwirklichen zu können.

Autor: Selina Eckstein

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften