04.01.2018

Oliver Schmitt arbeitet am zweitem Comeback

Hessenliga: Ginsheims Spieler fehlte nach Kreuzbandriss

Oliver Schmitt möchte in der Restrunde seine ersten Spiele für Ginsheim in der Hessenliga absolvieren. Foto: VfB Ginsheim

Seit drei Jahren trägt Oliver Schmitt das Trikot vom VfB Ginsheim. In der vergangenen Runde stieg der Mittelfeldspieler gemeinsam mit dem Verein auf, allerdings verpasste er dabei verletzungsbedingt die Hinrunde und kam erst in der zweiten Saisonhälfte wieder zum Einsatz. Auch in dieser Runde fehlte der 25-Jährige verletzt und hofft nun in der Restrunde der Hessenliga sein erstes Spiel bestreiten zu können.

Nicht im Training oder beim einem Pflichtspiel, sondern bei einem Uni internen Turnier der Polizei verletzte sich Oliver Schmitt zum zweiten Mal innerhalb von zwei Spielzeiten. Ein erneuter Kreuzbandriss setzte den Polizeischüler nun wieder außer Gefecht und sorgte dafür, dass er noch keine Partie in der Hessenliga für die Ginsheimer bestreiten konnte. "Ich war am Boden zerstört, dass ich mich ausgerechnet dort verletzt habe", ärgert sich der 25-Jährige noch immer. Nun arbeitet Schmitt also an seinem zweitem Comeback im Trikot des VfB. Denn schon in der vergangenen Runde, als der Verein noch in der Verbandsliga Süd spielte, konnte der Offensivspieler in der Hinrunde aufgrund einer Verletzung nicht mitwirken.

Im Seniorenbereich hat Schmitt deshalb bislang kein Spiel in der Hessenliga absolviert. Das soll sich in der Rückrunde ändern. Allerdings betont der Mittelfeldakteur auch, dass er sich mit seinem Comeback Zeit lassen wolle, um eine weitere Verletzung zu vermeiden: "Das Risiko ist einfach zu hoch, auch weil ich mein Duales Studium bei der Polizei ohne weitere Ausfälle beenden möchte." Bis Schmitt also wieder einsatzbereit ist, steht für ihn Physiotherapie und Fahrradfahren auf dem Programm.

Während der aktuellen Spielzeit fuhr er außerdem zu jedem Auswärtsspiel mit und kümmerte sich um die Social-Media-Kanäle des Vereins. "Damit bin ich gut beschäftigt. Und ich habe einen sehr guten Kontakt zur Mannschaft., auch zu den Neuen", sagt Schmitt, der sich freut, wenn er im neuen Jahr in der Vorbereitung wieder für die Ginsheimer auf dem Platz stehen kann.

Als erstes geht es für den 25-Jährigen aber nun darum, fit zu werden und zu bleiben, wie er erklärt, um der Mannschaft dann, so gut es geht, helfen zu können. "Ich freue mich darauf endlich Hessenliga spielen zu können", nennt Schmitt seinen Wunsch und das Ziel für das neue Jahr.

Autor: Selina Eckstein

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Personen