19.11.2017

Neu-Anspach beendet Negativlauf

Gruppenliga Frankfurt West: 1:0 Sieg auf "neutralem Platz"

Nach vier Niederlagen am Stück konnte der FC Neu-Anspach heute wieder jubeln. Foto: Jörg Schulz

Fernab des eigenen Rasenplatzes hat der 1. FC Oberstedten zum Unmut seines Trainers Artur Rissling auf dem Kalbacher Kunstrasen den FC Neu-Anspach empfangen. Wenige Minuten vor dem Ende der Partie hat Gäste-Akteur Felix Bank das Tor des Tages erzielt. Für seine Mannschaft war der Erfolg das Ende der Negativserie mit zuletzt vier Niederlagen in Folge.

1. FC Oberstedten – FC Neu-Anspach 0:1 (0:0)

Dass die Partie der beiden Hochtaunus-Vereine auf dem Kunstrasen in Frankfurt-Kalbach ausgetragen wurde ging FCO-Trainer Artur Rissling mächtig gegen den Strich: „Das ist eine Frechheit vom Verband. Unser Platz war eine Woche lang trocken, unsere Reserve hat dort heute problemlos spielen können. Das war ein Riesenvorteil, der uns genommen wurde denn zu uns kommt keiner gerne.“ Ob seine Truppe das Spiel auf dem heimischen Rasen gewonnen hätte, darüber wollte Rissling nicht spekulieren, aber für die Verlegung „fehlt mir jedes Verständnis. Danke an den Klassenleiter.“ Auch sein Gegenüber, FCNA-Coach Rico Henrici gab zu, dass die Kunstrasen-Partie seiner Mannschaft in die Karten gespielt hat: „Wir hatten keinen Einfluss auf die Entscheidung. Aber das ist uns natürlich eher entgegengekommen, da müssen wir keinen Hehl daraus machen.“

Auf dem Spielfeld selbst entwickelte sich ein kampfbetontes Spiel, indem auch Rissling das Chancenplus beim Gegner sah: „Die hatten drei Großchancen, wir vielleicht anderthalb. Es war ein typisches 0:0-Spiel.“ Noch vor der Pause scheiterte Achraf Gara Ali zweimal an Torwart Michael Schmidt. Nach der Pause verpassten Gara Ali, Niklas Kraus und Alexander Clark auf Seiten der Gäste, für Oberstedten hatten Daniel Wolf und Kaan Yüksel das 1:0 auf dem Fuß. Zehn Minuten vor dem Ende bediente Rene 'Bellinghausen' Gilles seinen Kollegen Oliver Pauls, dessen Hereingabe Felix Bank zum 0:1 ins Tor grätschte. Für seinen Trainer Henrici „eine Erleichterung, nach vier Niederlagen am Stück wieder einen Sieg zu landen.“ Den Sieg selbst empfand Henrici als „am Ende verdient. Wir hatten zwar keine Chancenflut aber einige hundertprozentige Chancen.“

Die Statistik:

1. FC Oberstedten: Schmidt; Isovski, Yüksel, Eichsteller, El Ghazouani, Basdar, Jeghan, Masarski, Klempin, Pijanovic, Lorenz. - Trainer: Artur Rissling.
FC Neu-Anspach: Schreiber; Fomin, Kraus, Wischtak, Puck, Gilles, Weber, Gara Ali, Pauls, Clark, Juric. - Trainer: Rico Henrici.

Schiedsrichter: Dominik Magel (Darmstadt).
Zuschauer: 60.
Tor: 0:1 Felix Bank (80.).

(sly)

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema