07.12.2017

Mit einem Erfolgserlebnis auf die Weihnachtsfeier

Hessenliga: Aufsteiger-Duell zwischen Ginsheim und Flieden

Ginsheims Francesco Teodonno (links) wird auch gegen Flieden ausfallen. Foto: Steffen Turban

Zum letzten Spiel des Jahres empfängt der VfB Ginsheim am Samstag (14 Uhr) zum Aufsteiger-Duell den SV Buchonia Flieden. Ein Erfolgserlebnis wäre umso schöner, da für die Ginsheimer nach dem Spiel die Weihnachtsfeier ansteht.

VfB Ginsheim - SV Buchonia Flieden (Samstag, 14 Uhr)

Das Hinspiel vor wenigen Wochen ging für den VfB jedenfalls verloren, durch ein sehr frühes und ein sehr spätes Gegentor sowie einer frühen Gelb-Roten Karte stand am Ende eine 0:2-Niederlage zu Buche. "Wir hatten mehr vom Spiel, Flieden hat uns aber mit seiner Effektivität und seiner Art des Fußballs bezwungen", erklärt Trainer Artur Lemm und führt aus: "Flieden kommt über lange Bälle und schnelles Umschaltspiel. Dazu haben sie mit Fabian Schaub einen der besten Entscheidungsspieler in dieser Liga."

Dennoch sieht der Übungsleiter "ganz gute Chancen" für sein Team. "Das ist ein Gegner auf Augenhöhe, der bislang eine super Saison spielt. Punktemäßig liegen wir aber nicht weit auseinander. In so einem Spiel können wir nur bestehen, wenn jeder noch einmal alles aus seinem Körper herausholt", fordert Lemm.

Personell hat Ginsheim aber mit einigen Problemen zu kämpfen. So fehlen neben den bekannten Langzeitverletzten Francesco Teodonno, Eduardo Landu und Amin Ahmed krankheitsbedingt, Tobias Bednarz hat sich bereits in den Urlaub verabschiedet. Atacan Karatas fällt mit Knieproblemen aus, Berat Karabeys Einsatz ist aufgrund derselben Problematik noch offen. /koll

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe