19.06.2017

Mehic: "Bei uns wächst was zusammen"

Regionalliga Südwest: OFC Trainingsauftakt vor 500 Zuschauern

Trainer Oliver Reck (rechts) mit den drei Neuzugängen Niklas Hecht-Zirpel, Florian Treske und Varol Akgöz (von links). Foto: Patrick Scheiber

Bei einer Temperatur von über 30 Grad sind die Offenbacher Kickers am heutigen Nachmittag in die Vorbereitung zur Saison 2017/18 in der Regionalliga Südwest gestartet. Vor 500 Zuschauern hat Cheftrainer Oliver Reck seine Mannschaft auf dem Trainingsgelände am Bieberer Berg zum Aufgalopp gebeten. Mit an Bord waren auch die drei Neuzugänge des OFC.

Nach ein paar Einlaufrunden versammelte Reck sein Team noch einmal, um sich den zahlreichen Fans, die zum Auftakt in die Vorbereitung gekommen waren, zu zeigen. "Vielen Dank für eure Unterstützung im letzten Jahr. Wir hoffen, dass es in diesem Jahr so weitergeht", bedankte sich Reck beim Anhang. Mit 17 Feldspielern und zwei Torleuten startete dann die erste Einheit. Einzig der vor kurzem operierte Ko Sawada konnte nicht teilnehmen. Dafür ist Kapitän Daniel Endres wieder mit am Start. Der Keeper, der die Rückrunde aufgrund einer Knie-OP verpasst hatte, kann wieder voll einsteigen.

Ihre erste Einheit im Dress der Kickers hatten die drei externen Neuzugänge Niklas Hecht-Zirpel (FC Nöttingen), Florian Treske (Wormatia Worms) und Varol Akgöz (Rot-Weiss Frankfurt). Ebenfalls neu im Kader sind Nicola Jürgens und Keeper Bilal Jomaa Zabadne, die aus der eigenen Jugend zum Seniorenkader gestoßen sind.

Nach dem Aufwärmprogramm standen Passübungen auf dem Programm, bevor in kleineren Gruppen Spielformen absolviert wurden. Zu Abschluss gab es noch ein Abschlussspiel über den halben Platz. "Die Jungs sind genauso heiß, wie das Wetter heute", ist Sead Mehic überzeugt, dass die Mannschaft nach knapp einem Monat Pause wieder bereit für die kommenden Aufgaben ist. "Wir haben fast alle Mann an Bord und der Kader steht zu weiten Teilen. Das war in der Vergangenheit nicht so", ist der Technische Direktor zufrieden mit dem derzeitigen Stand der Kaderplanung. "Wir wollen uns noch punktuell verstärken, sind da aber nicht unter Zeitdruck." Ein Verteidiger und ein dritter Torwart sollen laut Mehic noch kommen.

Auf die Frage nach dem Saisonziel hält sich Mehic bedeckt. "Wir wollen da weitermachen, wo wir in der letzten Saison aufgehört haben. Ohne den Punktabzug wären wir Sechster gewesen. Da wollen wir uns verbessern und haben deswegen auch unsere Offensive verstärkt. Defensiv standen wir schon gut. Bei uns wächst was zusammen. Aber es wäre unfair gegenüber den Jungs, vom Aufstieg zu sprechen", will der ehemalige Profi keinen Druck aufbauen.

Noch in dieser Woche steht übrigens das erste Vorbereitungsspiel auf dem Programm. Am Donnerstag, 22. Juni um 19 Uhr treten die Kickers bei Kreisoberliga-Aufsteiger Germania Bieber an.

Autor: Daniel Bolz

Kommentieren

Vermarktung: