12.10.2017

Kücükakgül: "Will nur noch Spaß haben"

Verbandsliga Süd: Internationaler Wechsel zu Vatanspor Bad Homburg

Emir Kücükakgül in seiner neuen Umkleidekabine bei Vatanspor. Foto: TSV Vatanspor Bad Homburg

Mit der Verpflichtung von Emir Kücükakgül hat der Süd-Verbandsligist TSV Vatanspor Bad Homburg einen ganz dicken Fisch an Land gezogen. Der 23-Jährige, der zuletzt in der Ersten Türkischen Liga bei Kardemir Karabükspor unter Vertrag stand, ist aufgrund des internationalen Wechsels noch nicht spielberechtigt.

Emir, warum hast Du Dich schlussendlich für Vatanspor Bad Homburg entschieden?

Ich habe mich mit verschiedenen Vereinen getroffen. Das beste Gefühl hatte ich letzten Endes bei Vatanspor. Die haben mir garantiert, dass ich wieder Spaß beim Fußball spielen haben werde.

Was waren Deine Beweggründe, in die Ersten Ligen nach Rumänien und anschließend in die Türkei zu wechseln?

Nach meiner Jugendzeit hatte ich aus dem Ausland viele lukrative Angebote. Ich habe mich mit meinem damaligen Manager für Rumänien entschieden. Ein Jahr später kam ein Angebot aus der Türkei. Auch aus Deutschland hatte ich ein Super-Angebot, das mich sportlich weitergebracht hätte. Jedoch habe ich mich für das Finanzielle entschieden. Ich bereue es nicht, finanziell habe ich mich abgesichert, aber die Lust am Fußball spielen verloren. Jetzt geht es mir nur noch um Spaß.

Wie war Deine Zeit beim SV Somborn?

Dazu möchte ich nichts sagen.

Welchen Tabellenplatz traust Du Vatanspor am Ende der Saison zu?

Ich kann es nicht sagen. Ich konzentriere mich auf das Sportliche. Alles andere macht Hüseyin Güven, mit dem ich täglich in Kontakt stehe.

Welche sportlichen Ziele hast Du mittelfristig?

Wir sind eine recht junge Mannschaft. Ich hoffe, wir können den Fans das zurückgeben, was sie von uns erwarten. Ich möchte der Mannschaft weiterhelfen und mit ihr einen oberen Tabellenplatz belegen. In erster Linie will ich aber wieder Spaß am Fußball spielen haben.

Autor: Christoph Wess

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema