Mein Torgranate Rhein-Main

11.08.2017

Kickers zu Gast in Ulm

Regionalliga Südwest: FSV empfängt Worms

Florian Treske (rechts) will spielerische Dominanz auch in Ulm zeigen. Foto: Patrick Scheiber

Am dritten Spieltag der Regionalliga Südwest treffen die Offenbacher Kickers am morgigen Samstag auf den SSV Ulm 1846. Anpfiff im Ulmer Donaustadion ist um 14 Uhr. Ebenfalls morgen ab 14 Uhr rollt der Ball beim FSV Frankfurt, der den VfR Wormatia Worms zu Gast hat.

SSV Ulm 1846 - Kickers Offenbach (Samstag, 14 Uhr)

"Gastgeber SSV Ulm blieb in den beiden ersten Begegnungen der neuen Saison noch ohne Punktgewinn. Am vergangenen Sonntag unterlag das von Trainer Stephan Baierl betreute Team in einer spektakulären Begegnung mit 5:4 beim VfB Stuttgart ll. Kickers Offenbach belegt mit vier Punkten aus zwei Partien aktuell den fünften Tabellenplatz und konnte sich zuletzt im heimischen Sparda-Bank-Hessen-Stadion mit 2:0 gegen den TSV Steinbach durchsetzen", fasst Offenbachs Presseabteilung den Status Quo zusammen. Im April diesen Jahres gewann der SSV Ulm sein letztes Heimspiel gegen den OFC mit 2:1 und belegte als Aufsteiger am Saisonende den neunten Tabellenplatz.

"Auch wenn Ulm noch keinen Sieg landen konnte, haben sie doch gerade auch in den kuriosen Spielen gegen Saarbrücken und Stuttgart gezeigt, dass sie über weite Teile diesen starken Gegnern alles abverlangt haben. Es handelt sich um eine gut eingespielte Mannschaft mit besonderer Kampfkraft", sagte Oliver Reck. Neben Marco Rapp und Kristian Maslanka seien soweit alle an Bord. Stefano Maier habe zwar auch leichte Probleme, er trainiere jedoch wieder normal und es bleibt abzuwarten, ob es für einen Einsatz reicht.

Florian Treske formuliert die Aussichten wie folgt: "Wir haben in den letzten Spielen jeweils eine spielerische Dominanz aufgebaut. Wir wollen diese auch gegen ein sehr gut eingespieltes und extrem kampfstarkes Team des SSV Ulm umsetzen. Das Ziel muss sein, auch dort einen Dreier zu holen."

FSV Frankfurt - VfR Wormatia Worms (Samstag, 14 Uhr)

Der FSV Frankfurt ist mit einer Niederlage in die Regionalliga-Saison gestartet. Der Drittliga-Absteiger musste sich beim FSV Mainz 05 II mit 0:3 (0:0) geschlagen geben. Die Elf von Alexander Conrad ist jetzt auf Wiedergutmachung bedacht.

Ihre ersten beiden Punktspiele sogar haben die Gäste aus Wormatia Worms veloren. Erst ging der Tabellenvorletzte bei den Stuttgarter Kickers mit 0:1 vom Platz, um anschließend zu Hause - ebenfalls gegen die Reserve vom FSV Mainz 05 - mit 1:4 den Kürzeren zu ziehen.

Autor: Christoph Wess

Kommentieren

Vermarktung: