Mein Torgranate Rhein-Main

12.08.2017

Kein Sieger im Duell der Aufsteiger

Gruppenliga Frankfurt Ost: Bad Orb und Langen trennen sich torlos

Marvin Begemann (links) und Mike Stoytchev mussten sich die Punkte im Ligaspiel zwischen Bad Orb und Langen teilen. Foto: Steffen Turban

Bereits an diesem Samstag eröffneten der FSV Bad und der 1. FC Langen den zweiten Spieltag in der Gruppenliga Frankfurt Ost. Im Aufsteiger-Duell gab es allerdings keinen Gewinner, denn die beiden Mannschaften teilten sich die Punkte beim 0:0-Unentschieden. Für die Hausherren ist das der erste Punktgewinn in dieser Saison.

FSV Bad Orb - 1. FC Langen 0:0

Das letzte Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften ist noch nicht allzu lange her. In den Aufstiegsspielen zur Gruppenliga Frankfurt Ost traten beide Vereine gegen einander an und stiegen am Ende gemeinsam auf, weil neben dem Hanauer FC auch Viktoria Nidda in die Verbandsliga Süd aufstieg. Das Ergebnis war damals deshalb nicht von Bedeutung. Im Ligaspiel dafür diesmal umso mehr, doch es konnte kein Sieger ermittelt werden, sondern die beiden Mannschaften teilten sich die Punkte in einer torlosen Partie.

Das hätte aber auch anders für die Gastgeber ausgehen können, hätte Daniel Kirnig kurz vor Schluss (89.) die größte Chance in der zweiten Halbzeit zum Siegtreffer verwertet. "Da hatten wir Glück im Unglück", sagte Bad Orbs Verantwortlicher, Heiner Weisbecker, nach Abpfiff. FSV-Torwart Patrick Hellenkamp hatte nämlich kurz vor Ende der Partie noch einen Aussetzer, als er den Ball nach links zu seinem Verteidiger passen wollte, das Spielgerät aber stattdessen bei Langens Frank Cholewa landete. Der Offensivmann passte in der Mitte zu Kirnig, der den Ball nur noch einschieben hätte müssen, aber stattdessen sich selbst anschoss, wodurch der Ball im Aus landete.

"Das war eine ziemlich kuriose Szene", sagte Weisbecker über die vergebene Chance der Gäste. Auch ansonsten boten sich in der zweiten Hälfte mehr Möglichkeiten als im ersten Durchgang. Lediglich Langens Reitbauer, der über die linke Seite den Ball in die Mitte spielte, dort aber keinen Abnehmer fand und das Spielgerät deshalb ins Aus rollte, sorgte für die einzige Möglichkeit in Halbzeit eins (34.). "Beide Seiten haben verhalten angefangen, aber Langen war in der Offensive spritziger", äußerte sich Weisbecker zum ersten Abschnitt.

Nach der Pause erhöhten beide Mannschaften ihre Angriffsbemühungen. Zunächst hatte der FSV eine Chance durch Kevin Koch, der den Ball nach einem Freistoß aus halblinker Position allerdings nur an die Latte schoss. Auf der anderen Seite verzog Cholewa aus halbrechter Position, weshalb es beim 0:0-Unentschieden blieb und Weisbecker am Ende von einem "gerechten Ergebnis" sprach. Durch die Punkteteilung holen die Hausherren den ersten Punkt in der neuen Saison, während die Gäste aus Langen sich über den zweiten Zähler auf ihrem Konto freuen dürfen.

Die Statistik

FSV Bad Orb: Hellenkamp - Hoffmann, Begemann, Polizzi, Döppenschmitt, Koch, Röder, Witig, Hamidovic (63. Tjart), Yigit, Sama (90.+2 Grauel). - Trainer: Boban Milovanovic.
1. FC Langen: Haller - Reitbauer, Westerkamp, Popovic, Werner, Cholewa, Kirnig, Greising (85. Mola) , Stoytchev, Seibel (88. Wilhelm), Werner. - Trainer: Murat Kilinc.

Schiedsrichter: Sebastian Weber.
Zuschauer: 100.
Tore: Fehlanzeige.

Autor: Selina Eckstein

Kommentieren

Vermarktung: