16.12.2017

Freistoß kostet Oberliederbach den Punkt

Verbandsliga Mitte: Starker erster Durchgang reicht gegen Fernwald nicht

Alper Özdemir (links) bot dem Tabellendritten aus Fernwald (Malte Simon) lange Paroli. Foto: Jörg Schulz

Die SG Oberliederbach muss sich im letzten Spiel des Jahres dem Tabellendritten aus Fernwald knapp mit 2:3 (2:1) geschlagen geben. Die Mannschaft von Trainer Thomas Schlierbach konnte die gute Leistung aus der ersten Hälfte im zweiten Durchgang nicht bestätigen und kassierte so die sechste Pleite in Folge. Damit verabschiedet sich die SGO auf dem vorletzten Platz in die Winterpause.

SG Oberliederbach - FSV Fernwald 2:3 (2:1)

"Es war wie zuletzt auch immer. Wir spielen eine richtig gute erste Halbzeit und führen auch verdient zur Pause. Dann kommen wir aus der Halbzeit und schaffen es nicht, so weiter zu spielen. Wir kriegen unsere Leistung momentan nicht 90 Minuten auf dem Platz. Unterm Strich ist der Sieg für Fernwald nicht unverdient", musste SGO-Trainer Schlierbach zugeben und freut sich jetzt erstmal auf die fußballfreie Zeit. "Grundsätzlich ist die Pause jetzt erstmal wichtig, damit die Spieler die Köpfe frei bekommen. In der Rückrunde wollen wir dann zeigen, dass wir nicht da unten hingehören."

Zu Beginn der Partie waren die Hausherren gleich gut im Spiel, mussten dennoch zunächst den Rückstand durch den Treffer von Helmut Schäfer verkraften. Doch der schockte die SGO nur kurz. Nach einem richtig guten Spielzug über die eigenen Viererkette und einem starken Diagonalball aus der Zentrale besorgte Steffen Janke den Ausgleich. Leon Günther setzt im Anschluss sogar noch einen drauf. Niklas Wagner ließ mit einer überragenden Einzelaktion drei Gegenspieler aussteigen und brachte die Flanke dann genau auf den Kopf von Günther, der sich nicht zweimal bitten ließ und zur verdienten Pausenführung einnickte.

Nach dem Seitenwechsel dann aber ein anderes Bild. Der Tabellendritte übernahm mehr und mehr das Spielgeschehen und kam in der 60. Minute nach Brian Mukasas Tor auch zum Ausgleich. Oberliederbach fand nur noch selten den Weg nach vorne und blieb im gesamten zweiten Durchgang zu harmlos. Fernwald hatte hingegen schon die ein oder andere Möglichkeit, um in Führung zu gehen. Diese sollte dann fünf Minuten vor dem Ende durch einen Geniestreich von Ariel Szymanski fallen. Ein direkter Freistoß wurde vom Schlitzohr unter der Mauer durch geschossen. Keeper Ronny Zimmer war zwar noch dran, konnte den Einschlag aber nicht mehr verhindern. "Danach war das Spiel gelaufen", so Schlierbach.

Die Statistik:

SG Oberliederbach: Zimmer; Trumpp, Weller, Jörss, Özdemir, Leopold, Pitas, Wagner, Blum, Günther (71., N. Schlotterer), Janke (63., A. Schlotterer). - Trainer: Thomas Schlierbach.
FSV Fernwald: Säglitz; Simon, Kusebauch, Fischer, Bartheld, Kücükkaplan (46., Richardt), Bender, Szymanski, Mukasa, Schäfer, Weinecker. - Trainer: Roger Reitschmidt.

Schiedsrichter: Nicklas Rau (FC Kaichen).
Zuschauer: 100.
Tore: 0:1 Helmut Schäfer (31.) 1:1 Steffen Janke (36.), 2:1 Leon Günther (39.), 2:2 Bian Mukasa (60.), 2:3 Ariel Szymanski (85.).

Autor: Daniel Bolz

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema