Mein Torgranate Rhein-Main

11.08.2017

D'Apuzzo: "Ich sehe Friedberg sehr weit vorne"

Verbandsliga Süd: Türk Gücü empfängt Wald-Michelbach

Wald-Michelbachs Rene Brunner entschied die Partie gegen den FC Alsbach mit seinen beiden Treffern fast im Alleingang. Ob er am Wochenende wieder jubeln darf? Foto: Patrick Scheiber

Am zweiten Spieltag der Verbandsliga Süd stehen sich mit Türk Gücü Friedberg und der Eintracht aus Wald-Michelbach am Sonntag (15 Uhr) zwei Teams gegenüber, die mit Siegen in die Saison gestartet sind. Doch gerade im Friedberger Lager war man mit der Leistung im ersten Spiel noch nicht so ganz glücklich.

Türk Gücü Friedberg - Eintracht Wald-Michelbach (Sonntag, 15 Uhr)

Nach dem Auftakt bei Viktoria Urberach war Friedbergs Trainer Mustafa Fil trotz des 4:3-Sieges nicht zufrieden. "Es haben einfach viele Komponenten noch nicht gepasst, sei es mental oder vom Läuferischen oder wie wir den Gegner attackiert haben. Dazu sind drei Gegentore einfach zu viel", so Fil, der seiner Mannschaft aber "keinen großen Vorwurf machen will. Wir sind von der Trainingssteuerung noch mitten in der Vorbereitung und brauchen noch drei Wochen, bis wir auf der Höhe sind. Ich bin aber natürlich glücklich, dass wir gewonnen haben."

Den kommenden Gegner aus Wald-Michelbach schätzt der Trainer "sehr stark" ein. "Wald-Michelbach war neben Bensheim die einzige Mannschaft, die uns dieses Jahr geschlagen hat. Und der Sieg ging völlig in Ordnung. Aber wir hoffen natürlich auf ein gutes Ergebnis."

Wald-Michelbachs Spielausschuss Josef D'Apuzzo gibt das Kompliment zurück. Ich sehe Friedberg sehr weit vorne, aber wir fahren natürlich da hoch, um uns so gut wie möglich zu verkaufen und etwas mitzunehmen." Am ersten Spieltag konnte die Eintracht zuhause gegen den FC Alsbach trotz Unterzahl mit 2:1 gewinnen. "Da waren wir schon zufrieden", so D'Apuzzo, dessen Team auf die gesperrten Andrej Juric und Ozan Kolcak, sowie den Verletzten Dalio Memic verzichten muss. "Ansonsten können wir aber aus dem Vollen schöpfen."

Autor: Daniel Bolz

Kommentieren

Vermarktung: