21.11.2017

Bornheim kämpft sich eine Runde weiter

Kreispokal Frankfurt: SGB nach 4:3-Sieg in Rödelheim im Halbfinale

Bornheims Kapitän Paul Schmanke (rechts) steht mit seinem Team im Kreispokal-Halbfinale. Foto: Pedro Acebes

West-Gruppenligist SG Bornheim Grün-Weiss hat am Dienstagabend das Halbfinale des Frankfurter Kreispokals erreicht. Die Mannschaft von Trainer Maik Rudolf setzte sich im Viertelfinale des innerstädtischen Pokalwettbewerbs beim Kreisoberligisten 1. FC 02 Rödelheim mit 4:3 (1:1) durch. Im Parallelspiel gewann der FV Saz-Rock in einem Duell zweier A-Ligisten bei der SG Praunheim mit 9:1 und erwartet im Halbfinale die Bornheimer.

1. FC 02 Rödelheim - SG Bornheim Grün-Weiss 3:4 (1:1)

Die Partie auf dem relativ gut bespielbarem Hartplatz bewegte sich über weite Strecken auf mäßigem Niveau. Während der RFC Mitte der ersten Durchgangs zu guten Möglichkeiten kam, dominierten die Bornheimer weite Teile der zweiten Hälfte. Bornheims Mittelfeldspieler Teklu Tewelde zeigte sich mit dem am Ende nur ergebnistechnisch knappen Spiel beim Tabellenvorletzten der Kreisoberliga zufrieden: "Wir haben das Spiel gemacht und wenig zugelassen. Wir haben den Gegner manchmal eingeladen, was Rödelheim gut ausgenutzt hat. Mit vielen langen Bällen ist Rödelheim folgerichtig mit 1:0 in Führung gegangen. Bis dahin hatten wir keinen Durchbruch durch die Viererkette. Mitte der ersten Halbzeit wurde der Gegner müde und wir haben mehr Chancen bekommen. In der zweiten Halbzeit konnten wir die Chancen besser nutzen und haben zurecht gewonnen", analysierte Tewelde nach dem Pokalfight.

Die Rödelheimer hatten zu Anfang etwas mehr von der Partie und gingen nach etwas mehr als einer halben Stunde in Führung. Niyet Weldeyesus traf den Pfosten, passte den Abpraller nach innen, wo Niklas Vogt zum 1:0 einschob (31.). Mit zunehmendem Spielverlauf begannen die Bornheimer, die Rödelheimer früh anzulaufen, weshalb kein geordneter Spielaufbau mehr bei den Gastgebern zu Stande kam. Die Folge war ein kapitaler Ballverlust der Hausherren im Spielaufbau, den Mohamed Aala Aishouna zum Ausgleich nutzte (38.).

Langs 3:4 nur Ergebniskosmetik

Im zweiten Abschnitt spielte der Gruppenligist offensiver und erarbeitete sich Feldvoreteile. Nach einer Stunde die Führung für den Favoriten: Aishounas Schuss wurde von RFC-Keeper Lucas Fleege nach vorne abgewehrt. Den Abpraller versenkte Benjamin Beutel zum 2:1 (60.). Zehn Minuten danach fiel die vermeintliche Vorentscheidung. Till Schmanke traf mit einem Volleyschuss aus halblinker Position zum 3:1 (70.). Doch der Underdog gab nicht auf und verkürzte kurz darauf durch Vogts zweiten Treffer auf 2:3 (73.). Doch danach war wieder Till Schmanke zur Stelle und stellte mit einem Heber zum 4:2 den alten Abstand wieder her (78.).

Das 3:4 durch den eingewechselten Enno Lang in der 90. Minute war nicht mehr als die berühmte Ergebniskosmetik. RFC-Coach Dominic Reinhardt nahm das Pokalaus gelassen: "Von der Einstellung her war das okay. Wir machen dann aber zu viele individuelle Fehler. Wir sind nicht so schlecht, wie wir dastehen und wir stehen wieder mit leeren Händen da. Das Selbstvertrauen fehlt momentan. Ein Sieg wäre schön gewesen, aber Bornheim hat das gut gemacht. In den entscheidenden Momenten haben wir die Fehler gemacht und deswegen ist Bornheim verdient weitergekommen".

Die Statistik:

1. FC 02 Rödelheim: Fleege - Saghafi, Bach, Timur, Razdar, Sahala Shabani, Perez Bosch (55. Teimouri), Weldeyesus, Schilling, De Mitri, Vogt - Trainer: Dominic Reinhardt.
SG Bornheim Grün-Weiss: Cave - P.Schmanke, Malsch, Beutel, Tewelde (82. Schneider), Renner, T.Schmanke, Elford (61. Richter), Lampe, Marx (72. N.Troll), Aishouna - Trainer: Maik Rudolf.

Schiedsrichter: Metehan Babat (Frankfurt).
Zuschauer: 40.
Tore: 1:0 Niklas Vogt (31.), 1:1 Mohamed Aala Aishouna (38.), 1:2 Benjamin Beutel (60.), 1:3 Till Schmanke (70.), 2:3 Niklas Vogt (73.), 2:4 Till Schmanke (78.), 3:4 Enno Lang (90.).

Autor: Pedro Acebes

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Aufstellungen

1. Rödelheimer FC 02

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

SG Bornheim Grün-Weiss

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)