17.11.2017

Bornheim holt Punkt beim Tabellenführer

Gruppenliga Frankfurt West: 1:1 in Oberrad

Bornheims Torhüter Gianluca Colombo im Gespräch mit Schiedsrichter Daniel Kamnitzer. Foto: Pedro Acebes

Im Topspiel am Freitagabend haben sich die Spvgg. 05 Oberrad und die SG Bornheim Grün-Weiss in der Gruppenliga Frankfurt West mit einem 1:1 (1:0) getrennt. Das Remis ging am Ende aufgrund der Spielanteile völlig in Ordnung, auch wenn Oberrad in der Schlussphase mit zwei Aluminiumtreffern Pech hatte.

Spvgg. 05 Oberrad - SG Bornheim Grün-Weiss 1:1 (1:0)

Oberrads Spielertrainer Baldo Di Gregorio meinte nach dem temporeichen Gruppenligaspiel: "Wir haben es verpasst, das zweite Tor nachzulegen. Bei unseren Chancen fehlte das Quäntchen Glück. Am Ende geht der Ball an die Latte oder an den Pfosten. Wir dürfen aber nicht vergessen, dass wir heute gegen die spielerisch beste Mannschaft in der Liga gespielt haben. Chapeau an meine Mannschaft, die 95 Minuten Vollgas gegangen ist. Wir sind marschiert und haben Kilometer geschrubbt". Auf dem Papier gab es keinen klaren Favoriten und so war dann auch die Rollenverteilung auf dem Platz. Das Spiel begann mit einer Schrecksekunde für den ganz in orange angetretenen ehemaligen Hessenligisten.

George Worcester rutschte bei einem Zweikampf an der Außenlinie mit voller Wucht gegen das Absperrgitter, konnte aber nach einer kurzen Behandlung weiter spielen. Zu Beginn war Oberrad das offensiv aktivere Team und setzte Bornheims Torhüter Gianluca Colombo unter Druck. Lohn war der frühe Führungstreffer nach einer Hereingabe von Khalid El Houssaini, die vom Japaner Hiroaki Shugyo am langen Pfosten verwertet wurde (8.). Oberrad ließ danach nicht nach und so kam Bornheim zunächst nicht ins Spiel. Besonders beeindruckend war das brutal schnelle Umschaltspiel der 05er. Insgesamt war es auf dem glitschigen Kunstrasen vor leider nur 80 Zuschauern ein sehenswertes Spiel. Das sah auch Gästetrainer Maik Rudolf so: "Die Partie war Werbung für den Gruppenliga-Fußball".

Aishouna gleicht aus

Bornheim erarbeitete sich nach einer halben Stunde gute Möglichkeiten, wie durch den Volleyschuss von Moritz Schneider, den 05-Torhüter Duje Dragun parierte. Auf der anderen Seite kratzte ein Bornheimer einen Oduro-Abschluss noch von der Linie. Die zweite Hälfte brachte noch mehr Tempo, jetzt waren die Bornheimer am Drücker. Oberrad verwaltete den Vorsprung und setzte auf Konter. Gästecoach Rudolf brachte mit Mohamed Aala Aishouna und den zwei Monate verletzten Teklu Tewelde zwei frische Offensivkräfte. Die SGB war schon durch Niklas Troll, der über das leere Tor schoss am Ausgleich dran und erzielte diesen in der 81. Minute. Nach einer Tewelde-Flanke war Aishouna zur Stelle und glich aus.

Oberrad antwortete mit wütenden Gegenangriffen und hatte am Ende Pech. Timo Beckers Kopfball landete an der Latte und in der Nachspielzeit strich Todi Vasilevs Abschluss an den Innenpfosten und Tewelde schlug den Ball von der Linie. Maik Rudolf, der kurz vor Schluss durch den Schiedsrichter hinter die Barriere verbannt wurde, sagte zum Spiel: "Wenn man auswärts beim Tabellenführer 1:1 spielt, muss man zufrieden sein. Die letzten Spiele waren von den Ergebnissen und der Spielintensität suboptimal, aber heute war das von uns ein richtig gutes Spiel. Ich bin sehr zufrieden auch mit der Moral. Wir haben gegen einen taktisch guten Gegner Drucksituationen erstellt. So kamen wir verdient zum 1:1 und hatten hinten auch etwas Glück".

Die Statistik:

Spvgg. 05 Oberrad: Dragun - Shugyo, Worcester, Bernstein, Becker, Hien, Parmaksiz, Vasilev, Cevik, Oduro (82. Coric), El Houssaini - Trainer: Baldo Di Gregorio.
SG Bornheim Grün-Weiss: Colombo - P.Schmanke, Beutel (62. Aishouna), Renner, T.Schmanke (65. Tewelde), Horn, Elford, Schneider (71. M.Troll), N.Troll, Schuster, Marx - Trainer: Maik Rudolf.

Schiedsrichter: Daniel Kamnitzer (Eltville am Rhein).
Zuschauer: 80.
Tore: 1:0 Hiroaki Shugyo (8.), 1:1 Mohamed Aala Aishouna (81.).

Autor: Pedro Acebes

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema