Mein Torgranate Rhein-Main

19.06.2017

Alzenau mit Trainings-Startschuss

Hessenliga: "Entspannte und erholte Gesichter" in der Prischossstraße

Trainingsauftaktbesprechung im Städtischen Stadion. Foto: Bayern Alzenau

Der FC Bayern Alzenau hat am vergangenen Samstag und Sonntag als erster Hessenligist zum Trainingsauftakt für die neue Saison 2017/2018 geladen. Heute Abend schließt sich der Meister SC Hessen Dreieich an.

"Der Stamm der letztjährigen Mannschaft um Kapitän Marcel Wilke konnte ebenso wie drei der vier bisherigen Neuzugänge begrüßt werden. Während die Youngster Phlipp Wörner (von der U19 Eintracht Frankfurt) und Keanau Hagley (U 19 TS Ober-Roden) schon voll ins Training eingestiegen sind, schnupperte Rückkehrer Dennis Kallina nur mal vorbei, da er aufgrund der Relegation mit Viktoria Aschaffenburg noch eine Woche länger Erholungsurlaub bekam. Urlaubsverlängerung bis Montag erhielt auch unser neuer Torhüter Ioannis Takidis, da er mit RW Frankfurt ebenfalls "Relegationsüberstunden" schieben musste", verkünden die Verantwortlichen der Grenzregioner auf Ihrer Webpräsenz.

Trainer Angelo Barletta zeigte sich rundum zufrieden: "Da die Pause nicht allzu lange war, haben meine Jungs auch nicht viel an Substanz verloren. Am Samstag haben wir mit unserer ersten Trainingseinheit um 11 Uhr begonnen, und am Sonntag die zweite um 10 Uhr nachgelegt." Zur allgemein guten Stimmung hätten auch die frisch sanierten Kabinen beigetragen, die von der Mannschaft in Eigenregie mit neuen Möbeln und viel Liebe zum Detail neu ausgestattet wurden, so Alzenaus Presseabteilung.

Autor: Christoph Wess

Kommentieren

Vermarktung: