11.01.2018

Abgespeckter Griesheimer Wintercup

Nur vier Teilnehmer beim "Fußballbörse-Cup" 2018

Die Spvgg. 02 Griesheim organisiert dieses Jahr den Wintercup mit nur vier Vereinen. Foto: Jörg Schulz

Die Planungen für den traditionellen Griesheimer Wintercup sind abgeschlossen. Obwohl zwischenzeitlich sogar eine Absage der jährlich im Februar stattfindenden Veranstaltung im Raum stand, hat der West-Gruppenligist nun bekanntgeben können, dass das Turnier diesmal in einer abgespeckten Version mit nur vier Teilnehmern über die Bühne gehen wird.

"In diesem Jahr haben wir leider das Problem, dass vor Weihnachten viele Spiele ausgefallen sind und die Klassenleiter den 18. Februar als Nachholtermin festgelegt haben. Das kollidiert mit unserem Wintercup", schildert Griesheims Sportlicher Leiter Christian Kossack die aufgetretenen Probleme bei der Planung des Turniers. In den letzten Jahren konnten am Vorbereitungsturnier je sechs Mannschaften teilnehmen, die in zwei Dreiergruppen aufgeteilt wurden.

Diesmal ist Kossack froh, dass mit der Spvgg. 03 Fechenheim, dem aktuellen Tabellenführer aus der Kreisoberliga Frankfurt, noch eine vierte Zusage einging und das beliebte Turnier dieses Jahr doch nicht gestrichen werden musste.

Weilbach und Niedernhausen dabei

Die Mannschaft aus dem Frankfurter Osten hat am 18. Februar im Gegensatz zu 14 anderen Ligakonkurrenten kein Nachholspiel zu bestreiten und dem Fechenheimer Sportdirektor Asghar Ali-Jaali kam deswegen die Zusage am Griesheimer Turnier gerade recht, da die 03er selbst auf der Suche nach einem passenden Gegner waren. Neben Griesheim 02 und Fechenheim 03 nehmen noch zwei Vereine aus der Gruppenliga Wiesbaden teil.

Dabei handelt es sich um Germania Weilbach und den Titelverteidiger SV Niedernhausen. Gespielt wird vom 14. Februar bis zum 18. Februar im Modus jeder gegen jeden. Eingeschoben wird am Sonntag um 12 Uhr noch das Punktspiel der Kreisliga B Frankfurt Gruppe 2 zwischen der Spvgg. 02 Griesheim II und der TSG 51 II.

Autor: Pedro Acebes

Kommentieren

Vermarktung: