31.01.2018

FSV Frankfurt holt Alexander Loch

Regionalliga Südwest: Ehemaliger Dreiech-Keeper zuletzt vereinslos

Alexander Loch feierte im Sommer die Hessenmeisterschaft mit dem SC Hessen Dreieich und war seitdem vereinslos. Foto: Ingo Lankes

Der FSV Frankfurt hat kurz vor Ende der Transferperiode noch einmal zugeschlagen und mit Alexander Loch einen Torhüter verpflichtet. Der 27-Jährige stand bis zum Sommer bei Hessenligist Dreieich unter Vertrag und war seitdem ohne Verein. Das hat der Regionalligist in einer Pressemitteilung bekannt gegeben.

Der ehemalige rumänische Juniorennationalspieler absolvierte in der vergangenen Spielzeit sechs Partien für Hessen Dreieich und war Teil der Meistermannschaft. Anschließend wurde sein Vertrag aber nicht verlängert und der Keeper pausierte im letzten halben Jahr. Zuvor stand Loch, der aus der Jugend des SSV Reutlingen stammt, auch schon für den FC Eschborn und die zweite Mannschaft des SV Wehen Wiesbaden zwischen den Pfosten. Beim FSV soll der Keeper die Lücke schließen, die Jannis Pellowski mit seinem Wechsel zum FC Kalbach (wir haben berichtet) hinterlassen hat.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema