28.01.2018

Cigdems Doppelschlag vorentscheidend

Testspiel: Rot-Weiss siegt 4:1 bei Rosenhöhe Offenbach

Kapitän Christian Pospischil und Torwart Marco Kapias freuen sich über den ersten Sieg in der Winter-Testspielphase. Foto: Pedro Acebes

Hessenligist SG Rot-Weiss Frankfurt hat am Sonntagnachmittag das Testspiel beim Offenbacher Gruppenligisten SG Rosenhöhe mit 4:1 (0:0) gewonnen. Die Hausherren zeigten in der ersten Hälfte eine ordentliche Vorstellung, doch aufgrund der Leistungssteigerung im zweiten Durchgang fuhren die zwei Klassen höher spielenden Gäste am Ende einen verdienten Sieg ein.

SG Rosenhöhe Offenbach - SG Rot-Weiss Frankfurt 1:4 (0:0)

Nach zwei Niederlagen gegen Südwest-Regionalligisten ist den Frankfurtern im dritten Test der Winter-Testspielphase ein Erfolgserlebnis gelungen. Rot-Weiss legte bei richtig guten Platzverhältnissen sofort den Vorwärtsgang ein und hatte schon nach wenigen Minuten richtig gute Szenen. Viel lief dabei über die Außenbahnen mit Mirkan Kara und Henok Teklab, die einige gute Möglichkeiten vergaben. Aber auch die Gastgeber hielten dagegen, hatten ihrerseits durch Christian Rüger eine erste gute Chance. "Der eine oder andere hat seine Chance heute genutzt und gezeigt, was in ihm steckt. Das ist für die Mannschaft gut. In der ersten Halbzeit war das Niveau noch zu sehr dem Gegner angepasst. In der zweiten Halbzeit haben ein paar Spieler den Unterschied gemacht. So sind wir hier verdient als Sieger vom Platz gegangen", lautete das Gesamtfazit von Rot-Weiss-Trainer Hicham Tahrioui.

Denn nach dem Wechsel wurde es besser beim Hessenligisten. Die Defensive fand weiterhin Zugriff und in der Offensive nutzte Mittelstürmer Ibrahim Cigdem innerhalb von vier Minuten in Torjägermanier zwei Chancen zum 2:0-Zwischenstand (47., 51.).

Bellos verkürzt per Handelfmeter

Beim zweiten Treffer erlief der Stürmer einen Ball in die Schnittstelle, umkurvte Torhüter Nicolas Läpple und spielte noch einen Verteidiger aus, bevor er einschob. Kurz darauf war Cigdems Auftritt beendet, denn es kam Gurkaraman Singh an seiner Stelle. Rosenhöhe hatte danach eine gute Phase, kam durch Masato Nichida zu einem Lattenschuss. Kurz danach ließ Ersatztorhüter Artem Jurjevic Fey den Ball nach einer Ecke fallen und Calvin Rufino musste auf der Linie retten. Rufino, aus der aufgelösten Reserve übernommen, zeichnete dann nach feiner Vorarbeit von Henok Teklab für das 3:0 verantwortlich (68.).

Verhaltener Jubel dann bei den Gastgebern, als Ahmed Ben Diack der Ball an die Hand gesprungen sein soll und Evanggelos Bellos den fälligen Handelfmeter zum 1:3 verwandelte (81.). Den Schlusspunkt für die Frankfurter setzte Teklab, der durch die Abwehr der SG spazierte und per Flachschuss auf 4:1 erhöhte (89.). "Für uns war es der erste Test und wir müssen langsam wieder reinkommen. Durch die Wechsel kamen wir etwas aus dem Rhythmus. Außer mit dem Ergebnis bin ich zufrieden", resümierte Rosenhöhes Coach Tevlik Kilinc.

Die Statistik:

SG Rosenhöhe Offenbach: Läpple - Pfitzer, Bleibdrey, Wenzel, Rüger, Gözcü, Curth, Brinkmann, S.Nishida, M.Nichida, Zindros - Es spielten auch: Harmanci, Bellos, Cipollaro, Gallus, Sanchez - Trainer: Tevlik Kilinc.
SG Rot-Weiss Frankfurt: Kapias (56. Fey) - Topcagic, Ech Chad, Scholten, Wendnagel, Kara (46. Üzer), Pospischil, Teklab, Cigdem (56. Singh), Sowa (46. Diack), Rufino - Trainer: Hicham Tahrioui.

Schiedsrichter: Pascal Müller (Offenbach).
Zuschauer: 40.
Tore: 0:1 und 0:2 Ibrahim Cigdem (47., 51.), 0:3 Calvin Rufino (68.), 1:3 Evanggelos Bellos (81., Handelfmeter), 1:4 Henok Teklab (89.).

Autor: Pedro Acebes

Kommentieren

Vermarktung: