12.01.2018

Laaroubi zieht es in die Heimat

Kreisoberliga Frankfurt: Rückkehr zur TSG 51

Karim Laaroubi spielt wieder für die TSG 51. Foto: Jörg Schulz

Nach seiner Abmeldung beim Friedberger Kreisoberligisten VfB Petterweil hat Mittelfeldspieler Karim Laaroubi einen neuen Verein gefunden. Der 31-jährige kehrt mit sofortiger Wirkung zu seinem Heimatklub TSG 51 in die Kreisoberliga Frankfurt zurück und soll dem Klub von der Niedwiesenstraße mit seiner Routine zum Klassenerhalt verhelfen.

"Das ist mein Heimatverein und der liegt quasi vor meiner Haustür. Wir haben hier eine Mammutaufgabe zu bewältigen und das ist der Klassenerhalt", erklärt Laaroubi seine Rückkehr zur TSG 51, die der Fußballer vor zwei Jahren in Richtung des West-Gruppenligisten SG Bornheim Grün-Weiss verlassen hatte.

Nach einem halbjährlichen Intermezzo in Petterweil kehrt Laaroubi nun zu den Rot-Schwarzen zurück. "Ich mag Herausforderungen und der Klassenerhalt ist nicht unmöglich. Es wäre nicht das erste Mal, dass der Verein das in einer schwierigen Lage schafft. Wir haben eine Chance, das ist keine und die nutzen wir", versprüht Laaroubi Optimismus.

Besondere Grüße an die alten Weggefährten

Die 51er stehen zur Winterpause auf dem vorletzten Platz und bei momentan vier Direktabsteigern beträgt der aktuelle Rückstand auf den Relegationsplatz vier Punkte und auf die Nichtabstiegszone sechs Punkte. "Der Verein ist in Not, da helfe ich gerne", betont Laaroubi.

Einen besonderen Gruß hat der Spieler noch für einige ehemalige Weggefährten parat: "Vielen Dank an Christian Balzer, Maik Rudolf, Ulrich Fließ, Ilker Cavus und Agmal Azami. Viel Glück für die SG Bornheim", unterstreicht Laaroubi.

Autor: Pedro Acebes

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Mannschaften