12.01.2018

André Scheel verlässt Urberach

Verbandsliga Süd: Mittelfeldspieler zieht es nach Messel

André Scheel (links) wird künftig nicht mehr für Viktoria Urberach spielen. Foto: Charlie Rolff

Wie der Verein auf seiner Facebook-Seite vermeldete, wird André Scheel nicht länger für den Süd-Verbandsligisten Viktoria Urberach spielen. Stattdessen zieht es ihn in die Darmstädter Gruppenliga zur TSG Messel, bei der er schon einmal das Trikot getragen hatte.

"Ich möchte mich bei allen Viktorianern für die Unterstützung in den letzten Jahren bedanken. Aus beruflichen und familiären Gründen habe ich mich zu dem Wechsel im Winter entschlossen. Dem Verein, dem neuen Trainerteam und meinen Jungs drücke ich ganz fest die Daumen für die Rückrunde. Ich bin fest davon überzeugt, dass sie die Klasse halten werden. Die Mannschaft hat die entsprechende Qualität und muss diese nur auf dem Platz abrufen", wird André Scheel auf der Facebook-Seite von Viktoria Urberach zu seinem Wechsel zur TSG Messel zitiert.

Auch der Sportliche Leiter Peter Zimmerer kommt dort zu Wort: "Ich möchte mich bei André zutiefst für die Leistung in den vergangenen viereinhalb Jahren bedanken. Er war zu jeder Zeit eine Stütze im Team und ein fußballerisches sowie charakterliches Vorbild."

Der 27-jährige Fußballer wurde in der Jugend in Urberach ausgebildet, ehe es ihn nach Messel zog. Zur Saison 2014/15 führte ihn sein Weg dann wieder zur Viktoria. Mit dem Verein stieg Scheel auch in die Hessenliga auf und zählte zu den Stammspielern. In dieser Saison hingegen kam der Offensivakteur erst zwölfmal zum Einsatz und hat sich nun dazu entschieden, zum Darmstädter Gruppenligisten in den Nachbarort zu wechseln.

Autor: Selina Eckstein

Kommentieren

Vermarktung: