08.01.2018

Michael Fink verlässt Waldhof Mannheim

Regionalliga Südwest: "Hatte zweieinhalb tolle Jahre"

Michael Fink kehrt Waldhof Mannheim den Rücken. Foto: Oliver Müller

Wie Waldhof Mannheim auf seiner Homepage bekannt gegeben hat, trennen sich die Wege des Tabellendritten der Regionalliga Südwest und Michael Fink. Der 35-Jährige, der zunächst als Spieler, dann als Co-Trainer und zuletzt als Interimstrainer bei den Waldhöfern tätig gewesen ist, hat um Auflösung seines Vertrags gebeten. Dem hat der Verein entsprochen.

"Ich hatte zweieinhalb tolle Jahr beim SV Waldhof und durfte in dieser Zeit unterschiedliche Positionen begleiten. Die beiden Relegationen haben, auch wenn wir nicht erfolgreich waren, einen besonderen Schlusspunkt hinter meine Profikarriere gesetzt. Ich denke dass nun der Zeitpunkt ist um persönlich einen anderen Weg einzuschlagen und wünsche dem SV Waldhof, dass er seine Ziele erreicht", wird Fink auf der Mannheimer Homepage zitiert.

Fink konnte nicht als Trainer beim Regionalligisten weitermachen, da ihm die notwendige Lizenz fehlt (wir haben berichtet). Daraufhin hat der Verein reagiert und Bernhard Trares als neuen Coach verpflichtet.

"Wir hätten sehr gerne mit ihm als Co-Trainer weiter zusammengearbeitet. Michael Fink hat sowohl als spielender Co-Trainer, als auch verantwortlicher Trainer einen tollen Job gemacht. Dafür gebührt ihm unser aller Dank. Er hat sehr erfolgreich und stets loyal für den SV Waldhof gearbeitet", lobt Jochen Kientz, Sportlicher Leiter des Clubs Fink auf der Homepage und wünscht ihm "für seine weitere Karriereplanung alles Gute."

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Personen