03.01.2018

SV Waldhof gibt Visitenkarte in Oberrad ab

Testspiel gegen Ex-Bundesligisten "eine große Nummer"

Baldo Di Gregorio und Mario Di Falco freuen sich auf das Kommen des SV Waldhof Mannheim. Foto: Stefan Uhl

Ein klangvoller Name gastiert am 20. Januar an der Oberräder Beckerwiese. Die Spvgg. 05 Oberrad begrüßt an diesem Tag das Regionalliga-Spitzenteam des SV Waldhof Mannheim zu einem Freundschaftsspiel. Dank guter Kontakte zum ehemaligen Bundesligisten aus der Quadratestadt konnten die Waldhöfer für das Gastspiel beim ehemaligen Frankfurter Hessenligisten gewonnen werden.

"Das ist natürlich für uns eine große Nummer und für jeden Spieler etwas schönes, gegen ein Spitzenteam aus der Regionalliga Südwest zu spielen. Das ist ja nicht irgendeine Mannschaft", freut sich Oberrads Trainer Baldo Di Gregorio über die Zusage des Traditionsklubs aus der Kurpfalz, der einst von 1983 bis 1990 in der Bundesliga vertreten war.

"Für unsere Fans und unsere Mitglieder ist das eine schöne Überraschung. Das ist ein absolutes Highlight, denn so ein Verein ist nicht so einfach zu einem Testspiel in Frankfurt zu bekommen", fährt Di Gregorio fort, dessen jüngerer Bruder Daniel bei den Quadratestädtern unter Vertrag steht.

Waldhof noch auf Trainersuche

Die Oberräder, die momentan das Klassement in der Frankfurter West-Gruppenliga anführen, erhoffen sich gegen den drei Klassen höher angesiedelten Traditionsklub eine stattliche Zuschauerzahl. Die Eintrittspreise sind auf jeden Fall populär angesetzt.

Für fünf Euro ist die Eintrittskarte an der Tageskasse zu haben. Mit welchem Trainer die Waldhöfer in den Frankfurter Südosten kommen ist dagegen noch unklar. Bekanntlich wird die Ausnahmegenehmigung für den parallel beim Süd-Verbandsligisten 1. Hanauer FC 93 spielenden Mannheimer Interimstrainer Michael Fink nicht verlängert. Der SV Waldhof Mannheim befindet sich deswegen aktuell auf Trainersuche.

Kommentieren

Vermarktung: