04.01.2018

Ramzi Kallel: "Ich ärgere mich, dass wir nicht weiter oben stehen"

Kreisoberliga Frankfurt: Viktoria Preußen im KOL-Check

Trainer Ramzi Kallel vom SV Viktoria Preußen. Foto: Michael Bauer

Wie ist nach dem Fußballjahr 2017 die Stimmungslage bei den Kreisoberliga-Vereinen? Diese Frage beantworten die Trainer im Rahmen der Torgranate-Winterserie "KOL-Check". Dabei geben die Coaches Antworten zum bisherigen Saisonverlauf und zu den weiteren Zielen. Heute ist Ramzi Kallel vom Tabellenvierten SV Viktoria Preußen an der Reihe.

Wenn ich jetzt auf die Tabelle schaue, dann...

...ärgere ich mich, dass wir nicht weiter oben stehen. Wir haben das Zeug dafür, haben aber viele unnötige Punkte liegen lassen.

In der Restrunde verbessern soll sich...

...die Konstanz und die Torausbeute vorne. Ich erwarte, dass auch andere Spieler Tore erzielen, denn wir sind zu sehr von Stefano Amore abhängig. Auch Giuliano Amante, Maik Wagner, Daniel Rother und Oskar Copik müssen mehr Torgefahr entwickeln.

Aus meiner Mannschaft haben sich ein Sonderlob verdient...

...Daniel John und Christoph Herrmann, weil sie immer gut gespielt haben.

Unser bestes Spiel war gegen...

...Concordia Eschersheim und die SG Westend. Das waren sehr intensive Spiele, in denen die Gegner uns einiges abverlangt haben. Aber auch wir haben da viel investiert und in diesen fairen Spielen temporeich agiert.

Unser schlechtestes Spiel war gegen...

...Makkabi und Blau-Gelb in der zweiten Halbzeit. Gegen Makkabi hat in allen Bereichen nichts gepasst, während bei Blau-Gelb die Einstellung total gefehlt hat.

Wenn ich in der Winterpause meinen Wunschspieler verpflichten könnte, dann wäre das...

...Ibrahim Abbouz, weil er ein "Preuße" ist und sowohl menschlich, als auch spielerisch mein Anforderungsprofil als Stürmer erfüllt.

Das Überraschungsteam der Liga ist für mich...

...der FC Kalbach II, weil ihre positive Entwicklung sie auf Platz drei gebracht hat.

Meister wird...

...Fechenheim oder Griesheim Tarik. Die beiden machen das unter sich aus.

Absteigen werden...

...diejenigen Vereine, die bis zum Saisonende nicht genügend Punkte holen.

Wir beenden die Saison auf...

...einem Platz unter den ersten fünf, auf jeden Fall besser als letztes Jahr.

Autor: Pedro Acebes

Kommentieren

Vermarktung: