28.12.2017

Michael Fink nicht länger Trainer in Mannheim

Regionalliga Südwest: Coach fehlt die Lizenz

Michael Fink fehlt die Lizenz, um weiterhin Trainer in Mannheim bleiben zu können. Foto: Oliver Müller

Im Oktober hatte Michael Fink das Amt von Gerd Dais übernommen und erst am letzten Spieltag vor der Winterpause eine Niederlage kassiert. Wie der Kicker nun vermeldete, wird die 0:2-Niederlage beim SC Freiburg II die vorerst letzte Partie von Fink als Cheftrainer sein.

"Laut Statuten der Regionalliga Südwest muss jede Mannschaft von einem Trainer betreut werden, der über die A-Lizenz verfügt", erklärt der Kicker auf seiner Homepage. Michael Fink verfügt allerdings nur über eine C-Lizenz und wird deshalb nicht länger Trainer bei Waldhof Mannheim sein. "Ohne den notwendigen Schein ist die Zeit als Cheftrainer auf maximal drei Monate begrenzt", heißt es beim Kicker weiter. Ob und in welcher Form Fink dem Verein erhalten bleiben wird, ist noch nicht bekannt.

"Auch der aufgezeigte Zeitplan, zunächst die B-Lizenz, im direkten Anschluss die DFB-Elite-Jugend-Lizenz und zeitnah die A-Lizenz zu erwerben, konnte die Verantwortlichen der Regionalliga Südwest leider nicht von einer Ausnahmegenehmigung überzeugen", wird der Waldhof-Aufsichtsratvorsitzende Alexander Rudnick in der entsprechenden Pressemitteilung zitiert. Nun sucht der Regionalligist, der gerne weiterhin mit dem Ex-Profi und Spieler des Hanauer FC zusammen gearbeitet hätte, also nach einem neuen Trainer, der bis zum Start in die Rückrunde gefunden werden soll.

Autor: Selina Eckstein

Kommentieren

Vermarktung: