01.10.2017

Bad Vilbel weiter an der Spitze

Verbandsliga Süd: Tabellenführer siegt auch bei Sandzak

Trainer Amir Mustafic ist mit seiner Mannschaft weiterhin auf dem ersten Tabellenplatz in der Verbandsliga Süd. Foto: Steffen Turban

Der Tabellenführer der Verbandsliga Süd baut seinen Vorsprung in der Tabelle weiter aus. Am zehnten Spieltag siegte der FV Bad Vilbel beim Aufsteiger, dem SV FC Sandzak, in Frankfurt mit 2:1. Dabei nutzte die Mannschaft von Amir Mustafic die Chancen effektiv zum Torerfolg aus, während der Trainer der Hausherren nach dem Spiel davon sprach, dass seine Mannschaft "zu grün" für diese Liga sei.

SV FC Sandzak - FV Bad Vilbel 1:2 (1:0)

Nach einer hart umkämpften Partie ging der FV Bad Vilbel als Sieger hervor und verteidigte die Tabellenspitze. Die Balkan-Kicker hatten zunächst durch einen Foulelfmeter von Aleksandar Mastilovic vorgelegt. Der Japaner Wataru Umeda war im Sechzehner zu Fall gekommen, die Gäste aus der Wetterau sahen die Szene eher außerhalb des Strafraumes. "Das war kein berauschendes Spiel. In einer taktisch geprägten Partie sind wir defensiv gestartet und haben auf Fehler gewartet. Wir wollten nicht das volle Tempo gehen. Wir haben abwartend gespielt, hatten aber auch fünf glasklare Möglichkeiten vergeben", haderte Sandzak-Trainer Aleksandar Pajic. Darunter auch ein Pfostenschuss von Dino Cakovic.

Bad Vilbel, das die Kontrolle der Partie nach dem Rückstand an sich genommen hatte, kam erst im zweiten Abschnitt erfolgreich durch. Nach einer tollen Kombination zwischen Zoran Djordjevic, Lukas Knell und Thorben Knauer markierte Kapitän Nuh Uslu den Ausgleich. Zehn Minuten später konnte SV FC-Torwart Elvis Nurkovic einen Djordjevic-Schuss nicht festhalten und Alexander Bauscher verwertete den Abpraller zum 2:1-Sieg für den Spitzenreiter. In den letzten paar Minuten spielte Bad Vilbel die Zeit clever herunter und konnte sich so den Dreier sichern.

"Durch nicht konsequentes Abwehrverhalten haben wir die Gegentore bekommen. Wir müssen noch viel lernen. Wenn Du gegen den Tabellenführer aus fünf Huntertprozentigen nur ein Tor machst, dann wirst Du bestraft. So sind wir zu grün für die Liga und müssen Ruhe bewahren, um uns die Punkte zu erkämpfen, um in der Liga zu bleiben. Bad Vilbel hat verdient gewonnen", berichtete Pajic. Für Bad Vilbels Trainer Amir Mustafic stand fest: "Das war der erwartete heiße Tanz. Wir haben das Spiel nach dem Rückstand kontrolliert und der Sieg geht dadurch in Ordnung. Wir konnten unsere Stärken durchsetzen. Bei Sandzak ist es nicht so einfach zu gewinnen, deswegen sind wir froh, dass wir das geschafft haben."

(pa)

Die Statistik

SV FC Sandzak: Nurkovic - Omerovic, Weber, Mastilovic, Sadovic, Umeda, Sejdovic, Ljubicic, Jukic, Printemps, Dokic. - Trainer: Aleksander Pajic.
FV Bad Vilbel: Orband - Geh, Babic, Uslu, Knauer, Knell, Maksumic, Sabic, Emmel, Huwa, Djordjevic. - Trainer: Amir Mustafic.

Schiedsrichter: Ismail Koc (Steinau)
Zuschauer: 150.
Tore: 1:0 Aleksandar Mastilovic (23./Foulelfmeter), 1:1 Nuh Uslu (52.), 1:2 Alexander Bauscher (63.).

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema